Home
Products

QNX Acoustics for Active Noise Control

  1. bersicht
  2. Technologie

QNX® Acoustics for Active Noise Control (ANC, Aktive Lärmkompensation) ist eine leistungsfähige Softwarelösung zur Reduzierung von Motorgeräuschen bei Personenkraftwagen. Die ANC-Softwarebibliothek von QNX ermöglicht durch Mitnutzung bestehender Infotainment- bzw. Audio-Hardware erhebliche Kosteneinsparungen gegenüber aktuellen Hardwarelösungen für ANC, ist bis zu 50 % leistungsfähiger und bietet mehr Flexibilität beim Design.

QNX Acoustics

QNX Acoustics SDK diagram

QNX Acoustics for Active Noise Control integrates seamlessly into a vehicle's infotainment system to reduce engine noise caused by modern fuel-saving techniques.

Features und Nutzen

Feature

Nutzen

Reine Software-Implementierung von Active Noise Control (ANC)

Macht separate Hardware-Controllermodule überflüssig und ermöglicht dadurch Kosteneinsparungen von bis zu 50 € pro Fahrzeug.

Schnelle Kalibrierung und Feineinstellung

Schnelle und exakte Kalibrationsmessungen für jede Fahrzeugkonfiguration

Portable ANSI-C-Bibliotheken für Fest- und Fließkommaarithmetik

Die Bibliotheken können mit allen Prozessoren eingesetzt werden, für die ein C-Compiler existiert:

  • kostengünstige dedizierte DSPs
  • Applikationsprozessoren in Infotainment-Head-Units mit diversen Betriebssystemen (QNX® OS, Linux, Windows)

Unterstützung durch Akustikingenieure von QNX

Ein weltweites Netzwerk aus Experten für Automobilsoftware und Fahrzeugakustik bietet Unterstützung und hilft bei der Kalibrierung und Feineinstellung.

Interoperabilität mit anderen Akustiklösungen von QNX

QNX Acoustics for Active Noise Control integriert sich nahtlos in andere Akustiklösungen von QNX wie etwa die QNX® Aviage® Acoustic Processing Suite zur Echounterdrückung und Geräuschminderung beim Telefonieren mit Freisprechanlage.

Diagnoseunterstützung

Tools zum Extrahieren, Analysieren und Einspeisen von Signalen, mit denen sich spezielle Lärmproblematiken schnell und unabhängig von der Fahrzeugkonfiguration identifizieren lassen.

Flexible Signalgeber-Konfigurationen

Unterstützt zwei bis sechs Mikrofone und zwei bis sechs Lautsprecherkanäle.


Ausgezeichnete Leistung

QNX Acoustics for Active Noise Control wird auf Ihre konkrete Hardware- und Softwarekonfiguration (mit oder ohne Betriebssystem) portiert und als optimiertes Binary ausgeliefert, das eine bis zu 50 % bessere Leistung bietet als aktuelle Hardwarelösungen, wie sie in vielen PKW eingesetzt werden.

Je nach Anordnung der Signalgeber und Sitze im Fahrzeug kann QNX Acoustics for Active Noise Control eine Lärmminderung um bis zu 20 dB bewirken.

Noise Reduction

QNX Acoustics SDK diagram

Noise reduction measured at front and rear positions in minivan driving at steady state speed of 65 mph. When enabled, QNX ANC technology delivers up to 11 dB noise reduction at 48Hz.

Geringere Entwicklungs- und Produktionskosten

QNX Acoustics for Active Noise Control eliminiert die Kosten für Design und Prototypisierung eines anwendungsspezifischen Hardware-Controllermoduls. Die Bibliothek lässt sich problemlos in die Head-Unit, den Audioverstärker oder einen dedizierten DSP oder Prozessor integrieren. Mit der umfassenden API können Entwickler mit geringem Zeitaufwand leistungsfähige und robuste Systeme erstellen, die unerwünschte Motorgeräusche deutlich reduzieren bzw. beseitigen.

Die ANC-Lösung ermöglicht allein bei den Teilekosten ohne weiteres Kosteneinsparungen von bis zu 50 € pro Fahrzeug.

Schnellere Marktreife

Da keine angepasste Hardware produziert werden muss und die Feineinstellung mit deutlich weniger Aufwand verbunden ist, verkürzt QNX Acoustics for Active Noise Control die Entwicklungsdauer – oft von mehreren Monaten auf wenige Wochen.

Verschiedene Antriebstechnologien wie die flexible Zylinderabschaltung (VCM) oder höheres Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen sparen Kraftstoff, doch der Preis dafür ist oft mehr Lärm im Fahrgastraum.

QNX® Acoustics for Active Noise Control dämpft Oberschwingungen unterhalb von 150 Hz anhand von Drehzahldaten vom CAN-Bus und Audiodaten aus den Mikrofonen im Fahrgastraum. Die Bibliothek generiert ein lärmunterdrückendes Signal (mit derselben Amplitude, aber der entgegengesetzten Phasenlage des Primärlärms) und sendet das Signal über die Lautsprecher im Fahrzeug aus, wodurch unerwünschter Motorenlärm gedämpft wird.

Anti-Noise

QNX Acoustics SDK diagram

When integrated into a vehicle audio system, ANC eliminates the need for dedicated hardware.

Integration in das bestehende Audiosystem

Lösungen, bei denen ANC und Audio getrennt auf unterschiedlicher Hardware implementiert werden, sind im Allgemeinen schwierig in der Handhabung. QNX Acoustics for Active Noise Control beseitigt dieses Problem, da es die Integration von ANC in einen vorhandenen DSP oder Prozessor ermöglicht. Es läuft nahtlos parallel zu anderen audioverarbeitenden Systemen (Freisprecheinrichtung, Spracherkennung usw.) und ermöglicht die Steuerung der gesamten Audioverarbeitungskette durch eine einzige Anwendung.

Adaptive Lösung

Die Anzahl der Fahrzeuginsassen, die Beladung des Autos, die Position der Sitze, das Alter der Audiokomponenten, die Temperatur, die Fensterstellung usw. – dies alles wirkt sich auf die Akustik im Fahrgastraum aus. Systeme, die QNX Acoustics for Active Noise Control einsetzen, sind bestens gerüstet für den Umgang mit einer sich dynamisch verändernden Akustik im Fahrzeug.

Automatische Kalibrierung

Mit QNX Acoustics for Active Noise Control können Automobilhersteller eine Herangehensweise mit einer Kalibrierung für alle Fahrzeuge wählen, bei der im Voraus kalibrierte Daten in den Flashspeicher der einzelnen Autos geladen und nach Bedarf benutzt werden. Alternativ hierzu kann die Kalibrierung auch für jedes Fahrzeug auf der Fertigungsstraße einzeln erfolgen.

Unterstützte Plattformen

QNX Acoustics for Active Noise Control unterstützt DSPs mit Fest- und Fließkommaarithmetik sowie Applikationsprozessoren mit und ohne Betriebssystem. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie mehr über unterstützte Plattformen oder die Portierung der ANC-Bibliothek auf Ihre Hardware erfahren möchten.

Benötigte Rechenkapazität

QNX Acoustics for Active Noise Control stellt nur geringe Anforderungen. Zum Beispiel benötigt eine Konfiguration mit drei Mikrofonen und drei Steuerausgängen auf einem ARM Cortex A8 (im Festkommamodus) für die Bearbeitung eines Motorgeräusch-Datensatzes weniger als 25 K RAM und 22 MHz CPU-Last. Vollständige Benchmarkdaten sind auf Anfrage erhältlich.

Audio-Abtastrate

QNX Acoustics for Active Noise Control unterstützt für die Eingangs- und Ausgangs-Audiosignale Abtastraten von 8 kHz und 48 kHz.